Warum widersprach Aristoteles Platons Formentheorie?
Warum widersprach Aristoteles Platons Formentheorie?

Video: Warum widersprach Aristoteles Platons Formentheorie?

Video: Warum widersprach Aristoteles Platons Formentheorie?
Video: 4'43 Minuten Sokrates, Platon und Aristoteles 2023, Dezember
Anonim

Aristoteles bekanntlich abgelehnt Platons Formenlehre , die besagt, dass Eigenschaften wie Schönheit sind abstrakte universelle Entitäten, die unabhängig von den Objekten selbst existieren. Stattdessen argumentierte er, dass Formen sind den Objekten innewohnend und können nicht getrennt von ihnen existieren und müssen daher in Bezug auf sie untersucht werden.

Anschließend kann man auch fragen, wie Aristoteles mit Platon nicht einverstanden war.

Aristoteles hat abgelehnt Platons Theorie der Formen, aber nicht der Begriff der Form selbst. Zum Aristoteles , Formen existieren nicht unabhängig von Dingen – jede Form ist die Form von etwas. Im Gegensatz zu substanziellen Formen können „zufällige“Formen von einem Ding verloren oder gewonnen werden, ohne seine wesentliche Natur zu ändern.

Und was ist Platons Formentheorie? Definition von The Theorie der Formen Im Grunde genommen, Platons Formenlehre behauptet, dass die physische Welt nicht wirklich die „reale“Welt ist; stattdessen existiert die ultimative Realität jenseits unserer physischen Welt. Plato bespricht das Theorie in ein paar verschiedenen Dialogen, darunter der berühmteste mit dem Titel „Die Republik“.

Was ist in ähnlicher Weise der Unterschied zwischen Platons und Aristoteles' Auffassung der Formen?

Plato glaubte, dass Konzepte eine universelle Form , ein Ideal Form , was zu seiner idealistischen Philosophie führt. Aristoteles glaubte, dass universell Formen nicht unbedingt mit jedem Objekt oder Konzept verbunden waren und dass jede Instanz eines Objekts oder Konzepts für sich allein analysiert werden musste.

Warum glaubte Platon an die Formen?

Er glaubte, dass Glück und Tugend durch Wissen erreicht werden können, das nur durch Argumentation / Intellekt erlangt werden kann. Kompatibel mit seinen ethischen Überlegungen, Plato eingeführt Formen “, die er sowohl als Ursachen alles Seienden als auch als alleinige Erkenntnisobjekte darstellt.

Empfohlen: