Welche Gesellschaftsform waren die Azteken?
Welche Gesellschaftsform waren die Azteken?

Video: Welche Gesellschaftsform waren die Azteken?

Video: Die Azteken – 5 erstaunliche Fakten | Terra X 2022, Dezember
Anonim

Die aztekische Gesellschaft war bestehend aus acht verschiedenen sozialen Klassen, die wurden bestehend aus Herrschern, Kriegern, Adel, Priestern und Priesterinnen, freien Armen, Sklaven, Dienern und dem Bürgertum. Die wichtigsten davon wurden die tlatoani (Herrscher), Krieger, Adel und die Hohepriester und Priesterinnen.

Also, was für eine Gesellschaft waren die Azteken?

Aztekische Gesellschaft. Präkolumbianisch Die aztekische Gesellschaft war ein hochkomplexes und geschichtetes die Gesellschaft das entwickelte sich unter den Azteken von Zentralmexiko in den Jahrhunderten vor der spanischen Eroberung Mexikos, und welche war auf den kulturellen Grundlagen der größeren Region Mesoamerikas gebaut.

Wissen Sie auch, was die Calpulli-Azteken-Gesellschaft waren? Auf präkolumbisch Aztekische Gesellschaft, ein calpulli (aus dem klassischen Nahuatl calpōlli, Nahuatl-Aussprache: [ka?ˈpoːlːi], was „großes Haus“bedeutet) war die Bezeichnung einer Organisationseinheit unterhalb der Ebene des altenpetl „Stadtstaates“.

Anschließend stellt sich die Frage, wofür ist die aztekische Gesellschaft bekannt?

Die Azteken waren berühmt für ihre Landwirtschaft, bewirtschafteten alles verfügbare Land, führten Bewässerung ein, entwässerten Sümpfe und schufen künstliche Inseln in den Seen. Sie entwickelten eine Form der Hieroglyphenschrift, ein komplexes Kalendersystem und bauten berühmte Pyramiden und Tempel.

Was war die niedrigste Klasse in der aztekischen Gesellschaft?

Die niedrigste Sozial Klasse in der aztekischen Gesellschaft waren das Tlakotin. Diese Leute waren die Sklaven, die während der ganzen Zeit arbeiteten Aztekisches Reich. Für die Azteken, Sklaverei war nicht etwas, in das man hineingeboren werden konnte.

Beliebt nach Thema