Wie haben Sie sich gefühlt, bevor Sie in die Wehen kamen?
Wie haben Sie sich gefühlt, bevor Sie in die Wehen kamen?

Video: Wie haben Sie sich gefühlt, bevor Sie in die Wehen kamen?

Отличия серверных жестких дисков от десктопных
Video: Anzeichen für die Geburt | Hebammentipps von Anna-Maria | babyartikel.de 2023, Februar
Anonim

Bevor du hineingehst wahr Arbeit, Sie kann es zu sogenannten Braxton-Hicks-Kontraktionen oder falschen Arbeit. Diese sind Arbeit-ähnliche Kontraktionen, die oft wochenlang gespürt werden, die helfen, Ihren Gebärmutterhals auf echtes vorzubereiten Arbeit indem Sie Ihren Gebärmutterhals dünner, weicher und manchmal sogar leicht öffnen.

Wie haben Sie sich in dieser Hinsicht gefühlt, bevor Sie in die Labour Party eingetreten sind?

Früh echt Arbeitskontraktionen könnten Gefühl wie starke Menstruationskrämpfe, Magenverstimmung oder Unterbauchdruck. Schmerzen können im Unterbauch oder sowohl dort als auch im unteren Rücken auftreten und es könnte nach unten ausstrahlen hinein die Beine.

Wissen Sie auch, fühlen Sie sich kurz vor der Geburt müder? Wenn Sie'betreffend Gefühl extra müde oder einen plötzlichen Energieschub in den Tagen oder Wochen erleben vor der Arbeit, das ist völlig normal. Obwohl das Nestbau jederzeit während der Schwangerschaft beginnen kann, erleben viele Frauen es kurz vor der Arbeit. Überanstrenge dich nicht. Gerade ruhen Sie sich aus und sparen Sie Ihre Energie.

Bekommen Sie dann ein Gefühl vor der Wehen?

Symptom, vor der Arbeit beginnt mit Krämpfen. Wenn es deine erste Schwangerschaft ist Sie könnte unter Krämpfen und Schmerzen im unteren Rücken und in der Leistengegend leiden. Dies geschieht, weil sich Ihre Muskeln und Gelenke dehnen und sich auf die Geburt vorbereiten.

Ist Ihnen vor der Geburt übel geworden?

Viele Frauen erleben Brechreiz und manchmal Erbrechen irgendwann in ihrem Arbeit Prozess. Gelegentlich kann dies im Rahmen der Vorarbeit passieren, aber es ist häufiger während der aktiven 1. Phase von Arbeit und Übergang. Wenn Sie Erbrechen Sie, hören Sie nicht auf zu trinken, denn ein Schluck Flüssigkeit wird es noch geben Sein zwischen dem Erbrochenen absorbiert.

Beliebt nach Thema