Ist der Sturm eine Allegorie?
Ist der Sturm eine Allegorie?

Video: Ist der Sturm eine Allegorie?

Отличия серверных жестких дисков от десктопных
Video: Metapher, Vergleich, Allegorie, Symbol (Rhetorische Stilmittel - Teil 1) 2023, Februar
Anonim

Die Sturm gilt als ein allegorisch Versuch Shakespeares, sich selbst darzustellen. Die Darstellung von Prospero ist eine Art Selbstporträt. Es heißt, das Stück sei eine brillante Auslegung von Shakespeares letztem Willen und Testament.

Ebenso wird gefragt, was symbolisiert der Sturm?

Die Sturm. Die Sturm das das Stück beginnt und ihm alle Feinde Prosperos zur Verfügung stellt, symbolisiert das Leid, das Prospero erlitten hat und das er anderen zufügen will. Die Sturm ist auch ein Symbol für Prosperos Magie und die beängstigende, potenziell bösartige Seite seiner Macht.

Und warum ist der Sturm ein passender Titel für das Stück? Im Fall, warum The Sturm ist der Titel des abspielen, der Sturm ist der Schuldige für all die langwierigen Traumata der Insassen auf dem Schiff. Es kann jedoch eine ganz andere Bedeutung annehmen, was bedeutet, dass die Titel des abspielen impliziert einen heftigen Aufruhr oder Aufruhr, der in den Köpfen bestimmter Charaktere stattfand.

Warum wird der Sturm folglich als Tragikomödie angesehen?

Die Sturm ist ein Tragische Komödie denn es gibt sowohl tragische als auch komödiantische Elemente in der Geschichte. Die Tragödie in der Literatur kommt von unglücklichen Ereignissen, die den Charakteren widerfahren, entweder ohne eigenes Verschulden oder als Ergebnis ihrer Handlungen.

Geht es bei dem Sturm um Kolonialismus?

Kolonialismus begann viel früher mit der Entdeckung Amerikas. Zu Shakespeares Zeiten war das ein großes Thema. Die Sturm wurde oft als Theaterstück über interpretiert Kolonialismus vor allem, weil Prospero auf die Insel von Sycorax kommt, sie unterwirft, das Land regiert und den Menschen des Landes seine eigene Kultur aufzwingt.

Beliebt nach Thema